Meine Ziele in Berlin

Ich bin SPD-Bundestagsabgeordneter für die Regionen Bamberg, Forchheim und Coburg. Ich möchte mich in Berlin für die Menschen in meiner Heimat einsetzen. Mein Ziel ist es, in Berlin Politik so zu gestalten, dass es den Menschen in Oberfranken besser geht. Deshalb frage ich mich immer, was unser Handeln in Berlin konkret für Auswirkungen auf die Menschen bei mir vor Ort hat.

„Als Sozialdemokrat ist es mir besonders wichtig, dass wir unser Land gerechter und solidarischer aufstellen.“

Als Sozialdemokrat ist es mir besonders wichtig, dass wir unser Land gerechter und solidarischer aufstellen. Das bedeutet vor allem Chancengleichheit in der Bildung. Jedes Kind soll eine faire Chance auf eine gute und kostenfreie Ausbildung haben.

Das beginnt in der Kinderkrippe, geht über die Kita und die Schule bis hin zur beruflichen Ausbildung oder dem Studium. Die SPD steht wie keine andere Partei für gleich gute Aufstiegschancen für alle Menschen in unserem Land.

Aber ich möchte auch eines erreichen: gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Wir wollen gemeinsam aber auch viel in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Gesellschafts- und Sozialpolitik erreichen. Deutschland muss insgesamt moderner und weltoffener werden. In Berlin und in Oberfranken.
Mehr lesen

Facebook & Co

Neben meiner Homepage nutze ich auch Social Media zur direkten Kommunikation
mit Bürgerinnen und Bürgern und politisch Interessierten im Internet.

Facebook Twitter flickr

Aktuell auf Facebook

Andreas Schwarz
Andreas Schwarz06/12/2016 @ 1:28
Ich bin erschüttert: Mit 18 Jahren trat ich in die SPD ein und lernte Parteigenossen kennen, die aufgrund ihrer politischen Überzeugung im Konzentrationslager inhaftiert wurden. Zum Glück gilt in Deutschland das Grundgesetz und die Versammlungsfreiheit. Wer die SPD mit den Nationalsozialisten vergleicht, hat die Geschichte nicht verstanden.
Andreas Schwarz
Andreas Schwarz05/12/2016 @ 6:00
Der zweite Teil der Reportage über die gemeinsame Arbeit von Bernd Rützel und mir im Deutschen Bundestag ist online. Ich glaube, die Jungs von Bamberg TV1 waren am Ende der Woche ganz schön müde.
Andreas Schwarz
Hinter den Kulissen des Deutschen Bundestages - Teil 2
Hinter den Kulissen des Deutschen Bundestages. Im zweiten Teil unserer großen Reportage erfahrt Ihr alles zum Thema Cum Ex, wo sitzt wer im Deutschen Bundestag,…
vimeo.com
Andreas Schwarz
Andreas Schwarz04/12/2016 @ 21:37
Auch mein Dank gilt heute und das ganze Jahr den vielen ehrenamtlich engagierten Menschen in unserem Land!
Andreas Schwarz
Andreas Schwarz03/12/2016 @ 19:36
Herzliche Einladung zu "Plätzla, Punsch & Politik":
Am Mittwoch, den 7. Dezember, möchte ich mich ab 18.30 Uhr mit Bürgerinnen und Bürgern zum lockeren Gespräch auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt treffen. Genauer Treffpunkt ist der Weihnachtsstand der Bamberger Punschmanufaktur neben dem Gabelmann am Grünen Markt in Bamberg. Ich freue mich auf zahlreiche Interessierte!
Andreas Schwarz
Andreas Schwarz01/12/2016 @ 5:56
Gerade tagt der Untersuchungsausschuss zu den illegalen Cum Ex Geschäften, in die auch Carsten Maschmeyer verwickelt war. Über seine Rolle berichtete er letzte Woche und wie ich seinen Auftritt als Zeuge beurteile, habe ich dem NDR in diesem Beitrag berichtet.

Aktuell auf Twitter

04/12/2016 @ 20:34
Ohne die vielen Ehrenamtler in unserem Land, wäre vielen nicht möglich. Danke! https://t.co/eGx7DqKvbu
01/12/2016 @ 17:17
Finanzausschuss des Bundestages und Länder mehrheitlich einig. Jetzt muss es nur noch das @BMF_Bund einsehen! https://t.co/iKh6RusBfc
01/12/2016 @ 0:58
RT @senfin: Kein Freibrief: Länder haben durchgesetzt, dass Banken für Cum/Cum-Deals Steuern nachzahlen müssen. Der Bund muss das jetzt kla…
30/11/2016 @ 23:41
Es scheinen doch noch Länderfinanzminister zu existieren, die Lücken im System erkennen. Gut so!
30/11/2016 @ 19:43
Die bayerische Verfassung ist übrigens ein sozialdemokratisches Werk und wird wohl deshalb so oft von der @CSU ange… https://t.co/5QLdIEPyit
30/11/2016 @ 19:00
Schäuble muss nachbessern. Im Sinne des ehrlichen Steuerzahlers! #CumCum @NowaboFM @BR24
https://t.co/fz4bQZcW5a