Meine Ziele in Berlin

Ich bin SPD-Bundestagsabgeordneter für die Regionen Bamberg, Forchheim und Coburg. Ich möchte mich in Berlin für die Menschen in meiner Heimat einsetzen. Mein Ziel ist es, in Berlin Politik so zu gestalten, dass es den Menschen in Oberfranken besser geht. Deshalb frage ich mich immer, was unser Handeln in Berlin konkret für Auswirkungen auf die Menschen bei mir vor Ort hat.

„Als Sozialdemokrat ist es mir besonders wichtig, dass wir unser Land gerechter und solidarischer aufstellen.“

Als Sozialdemokrat ist es mir besonders wichtig, dass wir unser Land gerechter und solidarischer aufstellen. Das bedeutet vor allem Chancengleichheit in der Bildung. Jedes Kind soll eine faire Chance auf eine gute und kostenfreie Ausbildung haben.

Das beginnt in der Kinderkrippe, geht über die Kita und die Schule bis hin zur beruflichen Ausbildung oder dem Studium. Die SPD steht wie keine andere Partei für gleich gute Aufstiegschancen für alle Menschen in unserem Land.

Aber ich möchte auch eines erreichen: gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Wir wollen gemeinsam aber auch viel in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Gesellschafts- und Sozialpolitik erreichen. Deutschland muss insgesamt moderner und weltoffener werden. In Berlin und in Oberfranken.
Mehr lesen

Facebook & Co

Neben meiner Homepage nutze ich auch Social Media zur direkten Kommunikation
mit Bürgerinnen und Bürgern und politisch Interessierten im Internet.

Facebook Twitter flickr

Aktuell auf Facebook

Andreas Schwarz
Andreas Schwarz20/01/2017 @ 19:22
Nach der Sitzung des Bundestages bin ich schnell wieder in meinen Wahlkreis gefahren, um am Neujahrsempfang des DGB Forchheim teilnehmen zu können. Die SPD ist nur Seit an Seit mit den Gewerkschaften erfolgreich. Deshalb war mir der Termin besonders wichtig.
Andreas Schwarz
Andreas Schwarz19/01/2017 @ 19:27
So langsam biegt der Untersuchungsausschuss zu den illegalen Cum Ex Geschäften auf die Zielgerade ein. Klar ist: hier war ein kriminelles Netzwerk unterwegs, gestützt von Banken, die moralische Grenzen nur vom Hörensagen kennen.
Andreas Schwarz
Andreas Schwarz18/01/2017 @ 23:55
Mein Deutschland, auf das ich stolz bin, geht mit seiner Geschichte verantwortungsvoll und selbstbewusst um. Deshalb besuche ich auch immer wieder gern mit Gästen das Denkmal für die ermordeten Juden in Europa. Wer das Gedenken an die Millionen Toten derartig befleckt, ist die eigentliche Schande für unser Land!
Andreas Schwarz
Andreas Schwarz18/01/2017 @ 19:57
In dieser Woche besuchten mich wieder 50 Bürgerinnen und Bürger aus meinem wunderschönen Wahlkreis. Neben einer ausführlichen Stadtrundfahrt, dem Besuch des Hauses der Wannseekonferenz und des Bundeskanzleramtes besuchten sie auch den Reichstag. Danke für Euren Besuch!

Aktuell auf Twitter

19/01/2017 @ 23:26
Das gibt es auch bei der Bahn - Zug zu früh am Bahnhof! Entschleunigung ist angesagt- warten!😉😀
18/01/2017 @ 20:57
Nicht die Erinnerung ist die Schande, sondern, dass wir Menschen wie #Höcke immer noch daran erinnern müssen! https://t.co/HbA23x6JrO Schwarz_MdB photo
18/01/2017 @ 20:11
Schön, dass die @PolizeiOFR jetzt auch auf Twitter ist!
18/01/2017 @ 19:16
RT @HeikoMaas: In Trauer vereint: Der Bundestag gedenkt der Opfer des Anschlages vom #Breitscheidplatz. Werden alles tun,um Sicherheit+Frei…
18/01/2017 @ 18:32
RT @spdbt: Norbert Lammert: Fühlen mit den Familien der Opfer und danken für die weltweite und interreligiöse Anteilnahme nach dem Anschla…
18/01/2017 @ 3:55
RT @spdbt: Apropos #Boni und #Managergehälter – wir hätten da ein paar Vorschläge für mehr Maß und Mitte: https://t.co/csvhX3GQq0 #Fraktion